richkidz lifestyle

GENERATION FUCK // 04.12.

 

 

Generation Fuck“ 04. Dezember 2009.

MONKEY´S CLUB. Königsallee 36. Düsseldorf-Mitte.


Wir machen es war – nach langer Ankündigung findet am 04. Dezember 2009 die erste offizielle Generation Fuck – Party statt. In Anlehnung an die Maßstäbe und Werte einer partywütigen, zielstrebigen und doch ewig suchenden Generation in der Generation bringen wir eine neue Party zur Stimmung der Stunde an den Start – und das mitten auf der KÖ.


Ab 23h öffnen sich die Türen des sonst nicht gerade für Rock´n´Roll bekannten MONKEY´S CLUB in Düsseldorf. Indiependent, Indietronic und Electronic geben an diesem Abend und nur auf der „Generation Fuck“ den Ton an. Es gibt eine explosionsgeladene Musik-Mischung, wie sie viele Partygängern in Düsseldorf aktuell vermissen. Insgesamt 5 DJs aus bekannten Clubs im Umkreis, werden mit Hilfe der „Golden Helmets“ (Live) die KÖ zum kochen bringen. Jeff Smart, Calamighty Kate, Optimo 500, Nina Barracuda und Jack Dean reisen extra in die Landeshauptstadt um uns das volle Musikprogramm zu geben. Aus den verschiedensten Ecken NRWs ergibt sich so ein leidenschaftlich ernster und authentischer Sound wie sie die „Generation Fuck“ zu genießen liebt. Alle 5 DJs sind seit langer Zeit Residents und den Grund dafür werdet ihr am 04.12. erfahren...

Die Golden Helmets sind die definitive Mixtur aus 60s Soul, Garage und ein wenig Rock’n‘Roll. Stellt euch vor die SONICS hätten in Detroit bei Barry Gordie im Motown Keller geprobt und heimlich schon mal die SAINTS erfunden. Mit Laufschrift-Gürtelschnallen, Doppelrippunterhemden, Ankertätowierungen und einem tatsächlichen goldenen Helm kann man hier eine erstklassige Show erwarten.

Es bleibt also nur noch zu sagen: Kommuniziert die „Generation Fuck“, Feiert die „Generation Fuck“ und lebt die „Generation Fuck“ - Wir sehen uns im MONKEY´S CLUB!


Doors: 23h // Eintritt 8 EUR / 6 EUR (mit Flyer)

Beerdeal: 2,50 EUR

Weitere Infos: www.richkidz.de // http://www.myspace.com/goldenhelmets

 


Presseinfo // allgemeine Information zur Generation Fuck:

Die "Generation Fuck" spricht die Generation in der Generation an. Das Alter ist nebensächlich - "Von bis" - ist hier die Devise. Der Fokus liegt mehr auf der Rock´n´Roll-Schiene im Indiependent- und Indietronicsbereich. Das besondere ist die Location – wir brechen auch hierbei mit Klischees, wahren unsere szeneübergreifende Identität und lassen den Event im MONKEY´S CLUB auf der KÖ steigen. All jene die sich bislang auf Grund bestimmter Eigenheiten dieser wohl jedem bekannten Strasse bislang auch Nachts nicht in die Nähe des MONKEY´S getraut haben – können sich nun sicher sein, etwas Neues ausprobieren zu können – und sich definitiv unter Gleichen wohl fühlen zu können. Wir wollen den Anspruch an Stil und Sterilität dieser „Generation Fuck“ mit gewollten Elementen des eigentlichen Rock´n´Roll und dem entsprechenden Lifestyle dazu verknüpfen. "Generation Fuck" definiert sich u.a. dadurch, dass sie absolut progressiv feiert und trotz des selbstzerstörerischen Lifestyles klare Ziele und einen hohen Erfolgsanspruch lebt. Es ist eine Generation die viel fordert, sich aber letzenendes durch eine gewisse Einfachheit auszeichnet, dessen Befriedigung sich wiederum absurderweise schwierig darstellt. Emotional geht diese Generation oft über Leichen, obwohl sie sich doch eigentlich nach nichts mehr als Geborgenheit sehnt. Musikstil bewegt sich zwischen rockigen Indiependent/Indietronics und Electronics zu späterer Stunde. Die DJs sind ausgewählte, hochrangige Namen aus diversen alternativen Clubs in ganz NRW und erhalten Support durch diverse Live-Bands die qualitativ ganz oben mithalten können – diese Kombination gab es in diesem Umfang bislang noch nicht in Düsseldorf – und schon gar nicht im Herzen der Stadt.

 

 

 

 

dollhouse clubbing meets richkidz // 21.11.09 @ Dollhouse Winterberg NRW

Wir sind mal wieder zu Gast im Sauerland!

 dollhouse clubbing meets richkidz

 

Kommt vorbei und rockt was das Zeug hält.

Clubbing im November vs. Regen, Frieren und Herbst-Winterdepression.

Weiter Infos hier...

 

 

 

 

FAMILIA ELECTRONICA - 18.09.09 - ZUM VORERST LETZTEN MAL!

 

 

RotKompot. Düsseldorf–Flingern

 

Faster, Harder, Better, Stronger zum Ende des Sommers! Die Familia ist auch im September wieder da und lässt ihre Anhänger nicht im Stich. Die Resident-DJs und der Support-Act Don Dildo Production aus Brüssel geben Alles!

 

Gewohnt ab 23h öffnen sich die Pforten des Rotkompot in Flingern. Besonderes Schmankerl sind an diesem Abend die Live-Electronicer Don Dildo Production.

Das Köln-Brüsseler-Kombinat fand sich bereits 1998 zusammen und hat seither 4 Scheiben in Eigenregie herausgebracht.

Mit crescendoartigen Song- und Setstrukturen steigern sich Don Dildo Production von minimalen Beats und Bässen bis hin zu kräftigem Techno, der absolut zum Tanzen einlädt. Die Tracks leben von den für sie typischen Rock-Rave-Punk-Elementen, den tragenden Harmonien und den unverkennbaren, sich hypnotisch wiederholenden Vocal-Lines. Musikfans werden begeistert sein.

Die Vor- und Nachbeschallung übernehmen die Familia Electronica Residents Fred Erric, Jean Le Pitch und RBKT. Alle drei bringen wie gewohnt alles ein, was für die absolute Wohlfühlstimmung notwendig ist. Ein Wechsel zwischen elektronischen Tech- und House-Tracks bis hin zum minimalistischen Abklang bis in die frühen Morgenstunden ist hierbei erneut das Credo.

Die Familia Electronica weiß was ihr seit langem auf den Tanzflächen der Stadt vermisst! Eine ganze Nacht lang authentische Feierei mit allen Allüren und Ausnahmezuständen! Versteckt euch nicht und seid dabei. Die Familia ist für euch da!

 

Doors 23:00h Eintritt: 6 EUR

 

Weitere Infos: www.elektrisierung.de

 

   

richkidz @ juicy beats 2009 - Nachbericht!

richkidz @ Juicy Beats 2009


Um Punkt 11h gehts für alle richkidz los. Die einen aus Düsseldorf und Köln, die anderen aus Bielefeld, Paderborn, Gelsenkirchen oder dem Sauerland. Kurz gesagt, NRW war mal wieder das Maß aller Dinge. Henry war dieses Mal ausnahmsweise schon als Erster vor Ort und hatte bereits Mittags unseren Verkaufspavillion aufgebaut. Gegen 13.30h trudelt dann auch der Rest der Crew ein und wir beginnen die Local Electronic Stage in unseren Bann zu nehmen. Das erste Bierchen wird getrunken und der Timetable für die Bühne durchgesprochen. Aufwändig illustrieren wir die engere Umgebung mit Plakaten und langsam finden sich die ersten neugierigen Festivalbesucher bei uns ein. Doch bis zum Startschuss um 16.30h ist das Ganze dann doch eher eine große richkidz Privatfeier. Zu dieser Zeit müssen wir circa um die 40 Leute gewesen sein. Homies und Angeheiratete, ganz familiär eben. Nach dem zeittechnisch doch recht engen Bühnenaufbau und einiger kurzer Soundchecks machen Tini und Tus den Auftakt. Der Sound passt perfekt zum Wetter und zur Tageszeit. Die perfekte Einstimmung für einen langen Festivaltag. Leider haben die Massen die Local Electronic Stage bislang noch nicht für sich entdeckt... aber die die uns finden bleiben schonmal.. Das ist gut. Die Sauerländer haben einen ganz speziellen Flow, der bei allem die pure Sympathie weckt und das kommt an. Groovige Sounds mit Sprechgesang und dazu Sonne. Was will man mehr. Den Anschluss machen Doppel Mono. Ein grandioses DJ-Duo, das fließend miteinander harmoniert. Die Jungs arbeiten nicht erst seit gestern zusammen und das merkt man deutlich. Der Floor füllt sich und die Party läuft nun richtig. Die Crowd schreit und tanzt was das Zeug hält. Alle haben ein dickes Grinsen im Gesicht und die ein oder andere Bierdusche erfrischt jeden. Granatenstimmung, ein toller Auftakt. Auch unser Pavillion wird nun verstärkt besucht. Nachfragen gibt es auch. Sehr gut. Interesse, das haben wir wecken wollen. Als dann auch noch der Westen.de kommt und die Besucher an unserer Stage zum Festival befragt, diese aber nur richkidz schreien, werden wir kurzer Hand fast komplett rausgeschnitten – “das wäre nur Werbung”. Nun gut, aus einen Interview verbannt zu werden, weil uns die Crowd zu sehr abfeiert ist auch ein Erfolg irgendwie. Gegen 18.00h spielen Tigerjunge. Gute Sache. Die Jungs verbinden mal ordentlich viele Stilelemente miteinander und trotzdem klingt es absolut gekonnt. Kein Traraa, sondern richtig gute Musik und das sogar handgemacht. Die Jungs haben einige Erfahrung und scheuen sich nicht davor damit zu überzeugen. Nach dem minimalistischen Brett von Doppel Mono sind die Leute zwar ein wenig irritiert, tanzen sich aber sehr schnell auf den Beat der Tigerjungen ein. Top! Manuel Hoy Dia macht den Anschluss. Ich persönlich kenne unseren indischen Exilspanier ja auch schon privat ´ne ganze Weile und weiß, dass er keine halben Sachen macht – aber was der Mann auf dem Juicy Beats für ein Brett geschmissen hat... das habe ich auch noch nicht gesehen. Himmel Herrgott! Was war denn da los? Das Publikum rastet total aus. Der Floor ist rappelvoll. Umfallen unmöglich. Man kann gar nicht nicht tanzen, weil alle wippen und tanzen und einen mitreißen. Von unserem Pavillion zur Bühne habe ich satte 15 min gebraucht – zur Info: Luftlinie vielleicht 200m. Geil! Als Folgeband kommen Ochmonek Turbostorm. Die Jungs sind irre, allerdings auf sympathisch kindliche Art und Weise. Spaß machen ist ihr Motto und das unterlegen sie mit pur elektronischen Beats. Nicht überproduziert und sehr natürlich. Ja und dazu dann natürlich eine bunte Show die das Publikum ordentlich unterhält. Mit dabei: natürlich die außerirdische Lebensform (ALF) vom Planeten Melmac. Ihr Maskottchen inspiriert und beschützt sie gleichermaßen. “Mach doch mal ein bisschen Party!” lässt sich die Crowd natürlich nicht zweimal sagen. Den krönenden Abschluss beschert uns der Dortmunder Holiday Harry. Sein bassrumpelnder Sound trägt uns alle perfekt in die Abenddämmerung. Noch können wir gar nicht glauben, dass Holiday Harry schon unser letzter Act für diesen Tag ist, freuen uns aber ungemein den Scheiss gerockt zu haben und soviel positive Resonanz bekommen zu haben. Bislang haben wir 25 Acts im richkidz-Kollektiv und es werden nicht weniger. Ihr könnt also sicher sein, dass wir im nächsten Jahr wieder auffahren werden und die Leute mit Stil und Attitüde unterhalten werden. Vielen Dank an alle die da waren und mitgeholfen haben. Mind the richkidz. Das Imperium wächst.

 

Checkt die Gallerie!

 

 

richkidz@Juicy Beats Festival, 01.08.09

 

Besucht uns an der Local Electronic Stars Stage auf dem Juicy Beats Festival im Westfalenpark in Dortmund! 

Am 01. August zeigen einige ausgewählte Acts aus dem richkidz-Kollektiv, was sie unter zeitgemäßer musikalischer Unterhaltung verstehen.

Von Mittag bis in die Abenstunden beschallen wir die Feiermeute an der "Kirsche".

Zusätzlich gibt es auch noch die Möglichkeit sich mit Klamotten der rk-clothing-Serie einzudecken. Wir haben einen Verkaufsstand und geben die Sachen an diesem Tag zu einem Special-Deal ab. Dabei gibt es einige limitierte Schmankerl, die wir im neuen Online-Shop erst gar nicht mehr anbieten werden.

Den musikalischen Support liefern u.a. die Elektro-Thrash-Kombo Ochmonek Turbostorm, sowie die DJs Manuel Hoy Dia und Holiday Harry und das DJ-Duo Doppel Mono

Wir freuen uns auf ein dickes und reichhaltiges Fest mit euch!!!

 

 

   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL